English Pointer

English Pointer

Der English Pointer ist ein freundlicher und sensibler Hund, der sich am besten für erfahrene Hundeliebhaber eignet. Er passt sowohl zu Singles als auch zu Familien, vorausgesetzt, sie teilen seine Leidenschaft für die Jagd.

English Pointer - Profil

  • Charakter: Energetisch, freundlich, gehorsam
  • Größe: Mittelgroß bis groß
  • Höhe: 61-69 cm
  • Gewicht: 20-30 kg
  • Lebenserwartung: 12-14 Jahre
  • Felltyp: Kurz, glatt
  • Farbe: Leber, Zitrone, Schwarz oder Orange, einfarbig oder mit weißen Abzeichen
  • FCI-Gruppe: Vorstehhunde

English Pointer - Besondere Eigenschaften

Der English Pointer ist eine Hunderasse mit Ursprüngen in England und Irland, die von der FCI anerkannt ist und zur Gruppe 7 gehört.Diese Hunde kommen in verschiedenen Farbvarianten vor, darunter Zitronengelb und Weiß, Orange und Weiß, Lederbraun und Weiß, Schwarz und Weiß sowie einfarbig und dreifarbig. Ihr Fell ist kurz, glatt und glänzend.Der English Pointer kann ein ausgezeichneter Familienhund sein. Er ist äußerst loyal gegenüber Katzen und anderen Hunden und neigt dazu, harmonisch mit Kindern zusammenzuleben. Es ist ratsam, dass dieser Hund bereits beim Züchter in Kontakt mit Katzen und anderen Tieren kommt. Sie eignen sich jedoch nicht als Wachhunde, da sie aufgrund ihres offenen Charakters nicht dazu neigen, Fremde aggressiv zu vertreiben. Sie sind sympathisch und intelligent. Die Erziehung eines English Pointers gestaltet sich in der Regel unkompliziert, vorausgesetzt, sie erfolgt konsequent. Diese Rasse benötigt viel Bewegung und zeigt sich äußerst intelligent. Sie zeichnen sich durch eine sehnige und elegante Erscheinung aus, die Kraft und Geschmeidigkeit vereint, was bei der Jagd von großem Vorteil ist. Diese Hunde neigen dazu, nur selten zu bellen. Obwohl sie gut alleine zu Hause bleiben können, ist aufgrund ihres Jagdinstinkts eine sichere Umzäunung des Grundstücks wichtig, um Ausreißversuche zu verhindern. English Pointers werden oft als Jagdhunde auf Feldern eingesetzt und sind auch als Vorstehhunde bei der Jagd auf Federwild, wie beispielsweise Fasane, beliebt. Diese Hunde passen sich gut in Familien an und genießen nach ausgiebigen Spaziergängen in der Natur gerne Kuschelzeit mit ihren Menschen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass English Pointers empfindlich gegenüber Kälte sind und nach nassen Spaziergängen getrocknet werden sollten.Eine artgerechte Haltung erfordert viel Bewegung und ausgedehnte Spaziergänge. Diese Rasse fühlt sich in einem Haus mit engem Familienanschluss am wohlsten und ist nicht für die Haltung in einem Zwinger oder in einer Wohnung geeignet. Heutzutage sind English Pointers beliebte Begleiter auf dem Land und bewähren sich auch als Vorstehhunde bei der Jagd.Darüber hinaus eignen sich English Pointers für verschiedene Aktivitäten wie Rettungshundearbeit und Hundesportarten wie Mantrailing, aufgrund ihrer ausgezeichneten Nasenarbeit. Sie sind auch großartige Begleiter beim Joggen und Reiten.

English Pointer - Was ist bei der Ernährung zu beachten?

Das richtige Futter ist entscheidend für die Gesundheit deines English Pointers. Dieser Hund benötigt eine proteinreiche Nahrung, wobei Fleisch an erster Stelle stehen sollte. Getreidehaltiges Futter sollte vermieden werden.Der Energiebedarf deines English Pointers hängt von seiner Aktivität ab. Hunde, die nicht in der Jagd oder im Hundesport tätig sind, neigen zur Gewichtszunahme, daher ist eine regelmäßige Überprüfung des Gewichts und eine Anpassung der Futtermenge wichtig.Die Taille deines Pointers sollte immer sichtbar sein, um festzustellen, ob er zu- oder abnimmt. Die Qualität des Futters ist von großer Bedeutung, und es sollte ausreichend Ruhe nach der Fütterung gewährt werden, um das Risiko einer Magendrehung zu minimieren. Erwachsene Hunde sollten zweimal am Tag gefüttert werden.Trockenkauartikel oder Snacks zur Zahnpflege eignen sich gut als Belohnung und Hundeleckerlis. Stelle sicher, dass immer ausreichend frisches Trinkwasser zur Verfügung steht.

English Pointer - Gesundheit und Pflege

Die Pflege des sehr kurzen Haarkleids des English Pointer erfordert nur wenig Aufwand. Einmal wöchentliches Bürsten mit einer weichen Bürste ist in der Regel ausreichend, um das Fell sauber zu halten und das Haaren zu minimieren.Das Baden des English Pointer sollte nur bei Bedarf erfolgen, und es ist ratsam, ein mildes Hundeshampoo zu verwenden. Achte darauf, dass der Hund nach dem Baden nicht auskühlt.Die Ohren des English Pointer sollten regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf gereinigt werden, um Entzündungen zu verhindern. Die Krallen des Hundes werden in der Regel durch Bewegung abgenutzt und müssen normalerweise nicht geschnitten werden, es sei denn, der Hund ist älter und benötigt Unterstützung.Die Pflege des English Pointers erfordert insgesamt wenig Aufwand, und er ist ein relativ pflegeleichter Hund.

English Pointer - Das passende Zubehör

Um deinen English Pointer zu motivieren und zu belohnen, können Leckerlis als Belohnung verwendet werden. Achte auf kalorienarme Leckerlis, da diese Hunde dazu neigen, an Gewicht zuzunehmen. Im Winter solltest du deinen English Pointer vor Kälte schützen und ihm einen Mantel anziehen. Größere Hundenäpfe, robuste Spielzeuge und ein gemütlicher Ruheplatz sind geeignetes Zubehör für diesen Hund.

English Pointer - Herkunft & Geschichte

Der English Pointer, auch bekannt als Pointer, hat seinen Ursprung in Spanien, wo seine Vorfahren bereits um 1700 existierten. Diese Hunde wurden um 1700 nach England gebracht, und im Laufe der Zeit wurden sie durch die Einkreuzung von Foxhounds und französischen Laufhunden weiterentwickelt. Später wurden Greyhounds eingekreuzt, um die Geschwindigkeit des English Pointers zu steigern.Die heutige Form des English Pointers wurde seit 1835 in Großbritannien gezüchtet. Sein Name „Perro de Punta“ stammt aus dem Spanischen und bedeutet „Hund zum Vorstehen“, was auf seine Fähigkeit hinweist, reglos und mit erhobener Pfote aufzustöbern. Diese charakteristischen Eigenschaften wurden durch selektive Zucht weiterentwickelt.

Fazit

Der English Pointer ist zweifellos eine majestätische Erscheinung unter den Vorstehhunden, bekannt für seine Eleganz und Agilität. Mit seinem kurzhaarigen Fell ist er nicht nur ein Blickfang, sondern erfordert auch nur einen geringen Pflegeaufwand, was ihn zu einem praktischen Begleiter für Hundebesitzer macht, die sich nicht mit aufwendiger Fellpflege beschäftigen möchten. Seine kraftvolle Statur und sein energetisches Naturell machen ihn zu einem idealen Partner für sportliche Aktivitäten und Outdoor-Abenteuer.

Zurück zum Blog