Kontinentaler Zwergspaniel

Kontinentaler Zwergspaniel

Kontinentaler Zwergspaniel
  • Charakter: Lebhaft, freundlich, intelligent
  • Größe: Klein
  • Höhe: 28-33 cm
  • Gewicht: 1,5-4,5 kg
  • Lebenserwartung: 12-15 Jahre
  • Felltyp: Lang, flauschig
  • Farbe: Verschiedene Farben, darunter Phalène und Papillon
  • Besonderheiten: Kleine, verspielte Rasse mit charmantem Aussehen und liebevollem Wesen
  • FCI-Gruppe: Gesellschafts- und Begleithunde

Die Zwergspaniels aus Frankreich und Belgien sind kleine, lebhafte Hunde, die in Adelskreisen als Gesellschaftshunde beliebt waren. Trotz ihrer eleganten Erscheinung sind sie energiegeladen und keine reinen Schoßhündchen.

Kontinentaler Zwergspaniel - Besondere Eigenschaften

Der Kontinentale Zwergspaniel ist eine Hunderasse mit Ursprung in Frankreich und Belgien und wird von der FCI anerkannt. Diese Rasse gehört zur Gruppe 9, zu der Gesellschafts- und Begleithunde gehören. Die Kontinentalen Zwergspaniels sind eine Gruppe von Kleinhunderassen, die durch ihr feines, langes und glänzendes Fell ohne Unterwolle gekennzeichnet sind. Die Grundfarbe ihres Fells ist in der Regel weiß, mit Abzeichen in den Farben Rot, Braun oder Schwarz. Innerhalb dieser Rasse gibt es zwei Hauptvarianten: den Papillon und den Phalène. Der Name „Papillon“ bedeutet auf Französisch „Schmetterling“, während „Phalène“ sich auf den Nachtfalter bezieht. Der Papillon zeichnet sich durch seine großen, aufrecht stehenden Ohren aus, die an die Form eines Schmetterlings erinnern. Der Phalène hingegen hat nach unten gerichtete Ohren. Ursprünglich hatten alle Zwergspaniels hängende Ohren, aber im 19. Jahrhundert wurden wahrscheinlich Zwergspitze und Chihuahuas in die Zucht eingekreuzt, was zur Entstehung der stehohrigen Variante führte. Heutzutage sind die stehohrigen Zwergspaniels weit verbreitet und beliebt. Die Einkreuzung von Zwergspitzen und Chihuahuas hat auch das Temperament der Papillons beeinflusst, die in der Regel temperamentvoller und bellfreudiger sind als die Phalènes. Wenn mehrere Kontinentale Zwergspaniels zusammen gehalten werden, neigen sie dazu, sich gegenseitig zum Bellen anzuregen.

Kontinentaler Zwergspaniel - Was ist bei der Ernährung zu beachten?

Die tägliche Futtermenge für den Kontinentalen Zwergspaniel sollte etwa 210 kcal betragen, aufgeteilt in zwei bis drei Mahlzeiten. Die Futtermenge hängt vom Alter und Aktivitätslevel ab. Hochwertiges selbst zubereitetes Futter mit Fleisch, Gemüse und Getreide ist ideal, aber auch hochwertiges Fertigfutter mit hohem Fleischanteil ist eine Option. Immer genug frisches Wasser bereitstellen.

Kontinentaler Zwergspaniel - Gesundheit und Pflege

Die Pflege des Fells eines Kontinentalen Zwergspaniels ist einfach und erfordert regelmäßiges Bürsten. Dies sollte bereits im Welpenalter eingeführt werden. Das Bürsten alle paar Tage entfernt Schmutz und sorgt für ein gesundes Fell. Ein Bad ist selten notwendig. Die Ohren und Krallen sollten regelmäßig überprüft werden. Die Erziehung dieses sensiblen Hundes erfordert Konsequenz, aber keine Härte. Die Einhaltung von Regeln sollte in einer fröhlichen und liebevollen Weise erfolgen.

Kontinentaler Zwergspaniel - Herkunft & Geschichte

Die Geschichte des Kontinentalen Zwergspaniels ist von Luxushunden des Adels geprägt. Bereits im 13. Jahrhundert gab es ähnlich aussehende Kleinhunde auf Gemälden in Italien. Diese Hunde wurden oft mit Adeligen und Kindern dargestellt. Die Rasse wurde auch am französischen Hof populär, und obwohl sie während der Französischen Revolution fast ausgestorben war, wurde sie später in Frankreich und Belgien wiederbelebt.

Fazit

Der Kontinentale Zwergspaniel, bestehend aus den Rassen Papillon und Phalène, hat eine faszinierende Geschichte, die bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht. Diese kleinen Hunde wurden von Adligen als luxuriöse Begleiter gehalten und sind für ihre Intelligenz und ihre verspielte Natur bekannt. Die Pflege des Fells ist einfach, erfordert jedoch regelmäßiges Bürsten. Sie sind anpassungsfähig und können sowohl auf dem Land als auch in der Stadt gehalten werden. Die Erziehung sollte mit Liebe und Konsequenz erfolgen, da sie feinfühlige Hunde sind und eine enge Bindung zu ihren Besitzern haben.

Kontinentaler Zwergspaniel - Das passende Zubehör

Für den Kontinentalen Zwergspaniel sind grundlegende Dinge wie ein Halsband, eine Leine, ein Hundekorb, Fress- und Wassernäpfe notwendig. Geschirre sind ebenfalls eine Option. Aufgrund ihrer Liebe zum Spielen können Hundespielzeuge hinzugefügt werden.

Zurück zum Blog