Australian Silky Terrier

Australian Silky Terrier

Mit seiner kleinen und zierlichen Statur wirkt der Australian Silky Terrier wie ein kleiner Schoßhund. Doch in dem kleinen Hund steckt nicht nur dem Namen nach ein waschechter Terrier und wie viele Terrier ist auch der Australian Silky Terrier im Kern ein Jagdhund. Dementsprechend braucht er trotz seiner geringen Größe jede Menge Auslauf und Bewegung. Der selbstbewusste Hund ist ein treuer Begleiter, der sich auch als Wachhund eignet, wenn er auch nicht besonders Furcht einflößend ersccheint.

Australian Silky Terrier - Profil

  • Charakter: Furchtlos, Aufmerksam, Folgsam
  • Größe: Klein
  • Höhe: 23-26 cm
  • Gewicht: 3,5-4,5 kg
  • Lebenserwartung: 12-15 Jahre
  • Felltyp: Langhaar
  • Farbe: Lohfarben, Graublau, Braun, Schwarz
  • FCI-Gruppe: Terrier, Sektion 4 Zwerg-Terrier

 

Australian Silky Terrier - Besondere Eigenschaften

Der Australian Silky Terrier mag auf den ersten Blick wie ein kleiner Schoßhund aussehen, aber er ist ein echter Terrier und ein leidenschaftlicher Jagdhund. Trotz seiner geringen Größe benötigt er viel Bewegung und Auslauf. Dieser selbstbewusste Hund ist ein treuer Begleiter und kann auch als Wachhund fungieren, auch wenn er nicht besonders bedrohlich wirkt.

Wie die meisten Terrier ist der Australian Silky Terrier ein sehr aktiver Hund, der lebhaft und neugierig seine Umgebung erkundet. Obwohl er dem Yorkshire Terrier ähnelt, gilt er als eigenständige Hunderasse und gehört beim FCI zur Gruppe 3 Terrier, Sektion 4 Zwerg-Terrier. Mit einer Widerristhöhe von nur 36 cm ist er eine der kleineren Hunderassen, aber er ist ein effektiver Jäger, insbesondere wenn es um die Jagd auf Ratten und Schlangen geht.

Er ist überraschend schnell, ausdauernd und sehr beweglich, daher braucht er trotz seiner geringen Größe ausreichend Bewegung in Form von langen Spaziergängen und Hundesport. Sein langes, seidiges Fell behindert ihn dabei keineswegs. Das Fell des Australian Silky Terriers ist in der Regel graublau, lohfarben mit weißem Kopf. Seine Ohren stehen V-förmig nach oben und bilden einen starken Kontrast zu seinem Gesichtshaar. Dieser kleine und intelligente Hund ist anhänglich und treu, benötigt jedoch genügend geistige und körperliche Beschäftigung. Er ist misstrauisch gegenüber Fremden und bellt gerne.

Australian Silky Terrier - Was ist bei der Ernährung zu beachten?

Die Ernährung des Australian Silky Terriers ist in der Regel unkompliziert. Aufgrund seiner Aktivität benötigt er proteinreiches Hundefutter, das speziell für kleine Hunderassen optimiert ist und keine zu großen Kroketten oder Fleischstücke enthält. Es ist ratsam, kleine Portionen aufzuteilen und dem Hund zwei bis drei kleine Mahlzeiten pro Tag anzubieten.

Es ist wichtig, das Gewicht deines Hundes regelmäßig zu kontrollieren und die Futtermenge entsprechend anzupassen. Leckerlis sollten in die tägliche Futterration eingerechnet werden, da sie bei kleinen Hunden schnell zu Gewichtsproblemen führen können. Stelle sicher, dass immer ausreichend Trinkwasser zur Verfügung steht.

Schmackhafte Hundesnacks für puren Genuss bei uns erhältlich!

Lamm-Pansen
Lamm-Pansen
Lamm-Lungen-Würfel
Lamm-Lungen-Würfel
Wildschwein-Fleischstreifen
Wildschwein-Fleischstreifen

Australian Silky Terrier - Gesundheit und Pflege

Das lange, seidige Fell des Australian Silky Terriers erfordert regelmäßige Pflege. Tägliches Bürsten ist wichtig, um Verfilzungen zu verhindern und das Fell in gutem Zustand zu halten. Gelegentlich kann es erforderlich sein, den Hund zum Hundefrisör zu bringen, da sein Fell sonst zu einem "Wischmopp" werden kann. Ein Bad ist erlaubt, sollte jedoch sparsam eingesetzt werden und nur mit speziellem Hundeshampoo erfolgen.

Die Krallen sollten regelmäßig überprüft und bei Bedarf geschnitten werden, da sie sich bei aktiven Hunden oft nicht ausreichend abnutzen. Hierbei ist eine Beratung durch einen Tierarzt oder Hundetrainer sinnvoll, da unsachgemäßes Schneiden zu Verletzungen führen kann. Die Ohren des Australian Silky Terriers müssen ebenfalls gelegentlich gereinigt werden.

Die wichtigste Maßnahme zur Erhaltung der Gesundheit des Australian Silky Terriers ist ausreichend Bewegung. Eine Stunde täglicher Auslauf ist ein guter Anfang, aber auch Hundespielzeug und Intelligenzspielzeug können dazu beitragen, den Hund körperlich und geistig auszulasten.

Australian Silky Terrier - Herkunft & Geschichte

Der Australian Silky Terrier stammt, im Gegensatz zu den meisten anderen Terrier-Rassen, aus Australien und wurde nicht in Großbritannien gezüchtet. Er gilt neben dem Australian Terrier als eine der ersten eigenständigen Hunderassen Australiens.

Es wird vermutet, dass der Australian Silky Terrier folgende Hunderassen als Vorfahren hat: Skye Terrier, Scottish Terrier, Dandie Dinmont Terrier, Stichelhaar Terrier und besonders den Yorkshire Terrier. Die Ähnlichkeit zum Yorkshire Terrier ist offensichtlich. Der erste Rassestandard wurde um die Jahrhundertwende 1900 in Tasmanien, einem Bundesstaat Australiens, festgelegt.

Die eigentliche Zucht begann wahrscheinlich in Sydney, weshalb die Rasse ursprünglich als "Sydney Silky Terrier" bekannt war. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Rasse international immer beliebter, insbesondere in den USA. Ab 1959 wurde sie als "Australian Silky Terrier" bezeichnet. Im Jahr 1962 wurde der Australian Silky Terrier von der FCI als eigenständige Rasse anerkannt. In Deutschland wird der Rassestandard vom Klub für Terrier e. V. überwacht. Da nur etwa 30 Welpen pro Jahr in Deutschland geboren werden, sind sie recht selten und daher nicht billig. Ein Welpe kann leicht über 1000 € kosten.

Australian Silky Terrier - Das passende Zubehör

Neben einem geeigneten Halsband oder Geschirr und einer Leine gibt es für kleine Hunderassen noch andere wichtige Dinge. Ein Hundetreppchen kann nützlich sein, wenn dein Hund auf Sofa oder Bett springen darf. Viele Hundehalter nutzen auch einen Hunderucksack oder eine Transportbox, wenn ausgedehnte Wanderungen für deinen Australian Silky Terrier zu anstrengend sind. Ein Hundebett in einer ruhigen Ecke der Wohnung ist ebenfalls sinnvoll, damit der Hund seine Ruhephasen genießen kann.

Hundespielzeug ist für diese verspielte Hunderasse besonders wichtig, da du nicht immer in der Lage bist, deinen Vierbeiner zu beschäftigen. Je nach Wetterlage kann auch ein Hundemantel für den Australian Silky Terrier von Vorteil sein.

Fazit

Der Australian Silky Terrier ist eine seltene und ausgefallene Hunderasse, die klein, aber lebhaft und intelligent ist. Mit einem aktiven Lebensstil kann diese Rasse gut alleine gehalten werden und ist eine Bereicherung für Familien aufgrund ihrer Treue und Lebensfreude.

Schmackhafte Hundesnacks für puren Genuss bei uns erhältlich!

Lamm-Lungen-Würfel
Lamm-Lungen-Würfel
Känguru-Fleischstreifen
Känguru-Fleischstreifen
Wildschwein-Fleisch-Würfel Soft
Wildschwein-Fleisch-Würfel Soft
Zurück zum Blog