Gordon Setter

Gordon Setter

Gordon Setter Informationen
  • Charakter: Loyal, intelligent, energisch
  • Größe: Groß
  • Höhe: 62-66 cm
  • Gewicht: 25-36 kg
  • Lebenserwartung: 12-13 Jahre
  • Felltyp: Lang, seidig
  • Farbe: Tiefschwarz mit kastanienroten Abzeichen
  • FCI-Gruppe: Vorstehhunde

Der Gordon Setter ist ein temperamentvoller und eleganter Hund, der sowohl in der Jagd als auch als Familienhund gut geeignet ist, besonders für erfahrene, sportliche Besitzer, die auf dem Land leben.

Gordon Setter - Besondere Eigenschaften

Die Gordon Setter zeichnen sich durch ihre elegante Erscheinung aus. Ihr Fell ist mittellang, wobei die Haare an den Rückseiten der Beine, der Rute und den Ohren etwas länger sind. Die vorherrschende Farbe ist glänzendes Schwarz, während an den Beinen, über den Augen und am Fang ein lohfarbenes Brandmuster zu sehen ist.Ihr Körper ist gut proportioniert, mit einem Kopf, der den charakteristischen Stopp und eine lange Schnauze aufweist. Die hängenden Ohren sind schmal und tief am Kopf angesetzt. Gordon Setter sind größere Hunde, wobei Rüden eine Schulterhöhe von etwa 66 cm erreichen und Hündinnen etwa 4 cm kleiner sind. Ihr Gewicht liegt zwischen 25 und 30 kg.Gordon Setter sind mutig, temperamentvoll und äußerst intelligent. Ihre hohe Leistungsbereitschaft macht sie zu beliebten Jagdhunden, aber aufgrund ihrer Ausgeglichenheit könnten sie sich auch als Familienhunde bewähren.Die Erziehung eines Gordon Setter erfordert jedoch Erfahrung und Feingefühl. Du musst ihm konsequent, aber auf partnerschaftliche Weise zeigen, wer die Regeln festlegt.Trotz ihres jagdlichen Hintergrunds bauen Gordon Setter eine enge Bindung zu ihren Menschen auf. Daher ist es wichtig, sie aktiv am Familienleben teilhaben zu lassen. Sie können gut mit Kindern auskommen, vorausgesetzt, die Kinder haben den respektvollen Umgang mit Hunden gelernt.

Gordon Setter - Was ist bei der Ernährung zu beachten?

In Sachen Ernährung ist der Gordon Setter in der Regel unproblematisch. Ob du Trocken-oder Nassfutter den Vorzug gibst, bleibt dir überlassen. Fleisch sollte bei beiden Varianten die Hauptzutat sein. Wenn du es lieber mit Rohfütterung versuchst oder das Futter selbst zubereiten möchtest, dann informiere dich genau. Sodass dein Hund auch alle Nährstoffe bekommt, die er braucht. Über vegane Fütterung scheiden sich die Geister. Allerdings solltest du bedenken, dass dein Hund vom Wolf abstammt und von der Evolution nicht zum reinen Pflanzenfresser geschaffen wurde. Auch wenn du selbst auf Fleisch verzichtest, solltest du das nicht von deinem Hund verlangen. Du kannst aber beim Futterkauf trotzdem verantwortungsbewusst sein und auf Nachhaltigkeit achten. Wie häufig du den Hund füttern musst, hängt von seinem Alter ab. Welpen und junge Hunde sollten vier Mahlzeiten am Tag bekommen, bei älteren Hunden genügen zwei.

Gordon Setter - Gesundheit und Pflege

Die Pflege des mittellangen Fells erfordert regelmäßiges Bürsten, insbesondere an den Ohren, die anfällig für Entzündungen sind. Die Ohren sollten sorgfältig gereinigt werden. Das Baden ist selten erforderlich. Die Gesundheit des Gordon Setter sollte regelmäßig vom Tierarzt überwacht werden.

Gordon Setter - Herkunft & Geschichte

Ursprünglich stammt die Rasse von den britischen Inseln. Bereits im 18. Jahrhundert begann man, sogenannte „setting dogs“ zu züchten, indem man die Rassen Pointer und Spaniel miteinander kreuzte. Die genetische Verwandtschaft der heutigen Setter zum Pointer wurde erstmals 2017 nachgewiesen.Die Vorfahren der heutigen Setter gehörten zur Gruppe der Vorstehhunde. Sie zeigten den Jägern, wo das Wild zu finden war, indem sie eine charakteristische Haltung einnahmen. Da sie dies im Liegen taten, wurden sie kurz „setter“ genannt. Im Gegensatz zu den klassischen Vorstehhunden waren sie vielseitiger und besser an die modernen Jagdmethoden angepasst.Die gezielte Zucht des Gordon Setters begann im Jahr 1810 unter der Leitung von Lord Alexander Gordon aus Banffshire, Schottland. Der aktuelle Rassestandard wurde erst im Jahr 1873 durch die Gründung des Kennel Clubs festgelegt.Ab diesem Zeitpunkt wurden andere Farbvarianten für diese Rasse ausgeschlossen. Bis 1924 war die Bezeichnung „Black-and-Tan-Setter“ gebräuchlich, danach wurde der Name in „Gordon Setter“ geändert.

Gordon Setter - Das passende Zubehör

Für deinen Gordon Setter benötigst du die grundlegende Hundeausrüstung, die für große Hunde notwendig ist. Achte darauf, dass sie zur Größe deines Welpen passt, da er noch wachsen wird. Das gilt auch für Leinen, Halsbänder oder Geschirr. Eine passende Hundebox für das Auto ist wichtig, um Sicherheit während der Fahrt zu gewährleisten. In öffentlichen Verkehrsmitteln muss dein Hund einen Maulkorb tragen. Je nachdem, was du mit deinem Hund vorhast, benötigst du zusätzliches Zubehör wie Dummys oder einen Klicker für das Training.

Gordon Setter - Fazit

Der Gordon Setter zeichnet sich durch sein mittellanges Fell aus, das regelmäßige Pflege erfordert. Die Ohren sollten sorgfältig überwacht und gereinigt werden, da sie anfällig für Entzündungen sind. Dieser Setter ist anhänglich und intelligent, erfordert jedoch eine konsequente Erziehung und ausreichend Bewegung. Geeignet für Menschen, die gerne Zeit im Freien verbringen und ihren Hund in verschiedene Aktivitäten einbinden möchten.

Zurück zum Blog