Australian Stumpy Tail Cattle Dog

Australian Stumpy Tail Cattle Dog

Der Australian Stumpy Tail Cattle Dog ist eine bemerkenswerte Hunderasse, die als erste in Australien gezielt für die Anforderungen des Landes gezüchtet wurde. Diese Rasse zeichnet sich durch ihre Robustheit aus und ist besonders bekannt für ihre natürliche Stummelrute. Es ist erwähnenswert, dass der Australian Stumpy Tail Cattle Dog vorläufig von der FCI anerkannt wurde, was seine Bedeutung in der Hunde-Welt unterstreicht.

Australian Stumpy Tail Cattle Dog - Profil

  • Charakter: Treu, aufmerksam, intelligent
  • Größe: Mittelgroß
  • Höhe: 46-51 cm
  • Gewicht: 16-20 kg
  • Lebenserwartung: 12-14 Jahre
  • Felltyp: Glatt, doppeltes Fell
  • Farbe: Blau oder rot gesprenkelt
  • Besonderheiten: Bekannt für seine Ausdauer und Arbeitsfähigkeit
  • FCI-Gruppe: Teil der Gruppe der Hütehunde

 

Australian Stumpy Tail Cattle Dog - Besondere Eigenschaften

Der Australian Stumpy Tail Cattle Dog ist eine bemerkenswerte Hunderasse, die speziell für die Anforderungen Australiens gezüchtet wurde. Diese Rasse zeichnet sich durch ihre Robustheit und ihre natürliche Stummelrute aus. Obwohl vorläufig von der FCI anerkannt, hat der Stumpy bereits einen festen Platz in der Hunde-Welt gefunden.

Die Rüden können eine Schulterhöhe von bis zu 51 cm erreichen und haben ein schlankes Erscheinungsbild. Ihr Fell ist entweder schwarz oder rot gesprenkelt, wobei das Oberfell kurz und rau ist, während die Unterwolle weich und dicht ist. Der kräftige Körperbau ist quadratisch, was die Beine länger erscheinen lässt. Die Stummelrute darf höchstens 10 cm lang sein, und die spitzen, aufrecht stehenden Ohren sind hoch angesetzt und innen gut behaart.

Der Stumpy ist bekannt für seine herausragende Arbeitseffizienz, insbesondere unter anspruchsvollen Bedingungen, und seine Schnelligkeit. Im Gegensatz zum Australian Cattle Dog zeichnet er sich durch seine starke Bindung an seinen Hundeführer aus und zeigt eine zurückhaltende bis scheue Haltung gegenüber Fremden. Diese Rasse ist auch sehr geräuschempfindlich, was eine einfühlsame Erziehung erfordert. Dank seines aktiven und aufmerksamen Wesens eignet er sich hervorragend als Hüte- und Treibhund. Hundesport kann eine ideale Form der Beschäftigung für ihn sein.

Australian Stumpy Tail Cattle Dog - Was ist bei der Ernährung zu beachten?

Aufgrund seines hohen Energieaufwands benötigt der Stumpy nährstoffreiches natürliches Hundefutter, um seinen Bedarf zu decken. Es ist wichtig zu beachten, dass die Menge und das richtige Verhältnis der Nährstoffe von Hund zu Hund stark variieren können. Zum Beispiel benötigen Welpen ein anderes Futter als Seniorenhunde. Daher ist es ratsam, das Futter individuell auf die Bedürfnisse deines Hundes abzustimmen. Du kannst ihm sowohl gekochtes als auch rohes Futter geben, je nach Vorlieben und Verträglichkeit. In jedem Fall sollte das natürliche Hundfutter von hoher Qualität sein und mindestens zu 70 Prozent aus Fleisch für Hunde bestehen, ohne Zusatz von Süßungsmitteln oder chemischen Stoffen. Eine ausgewogene Ernährung ist entscheidend für die Gesundheit und das Wohlbefinden deines Stumpy.

Australian Stumpy Tail Cattle Dog - Gesundheit und Pflege

Die Pflege des Australian Stumpy Tail Cattle Dogs gestaltet sich vergleichsweise unkompliziert. Es genügt, das Fell alle ein bis zwei Wochen kurz zu bürsten, selbst während des Fellwechsels. Die Krallen dieser Rasse wachsen oft schnell und sollten daher wöchentlich überprüft und gegebenenfalls gekürzt werden. Gelegentlich kann dein Hund auch ein Bad vertragen, obwohl dies nicht regelmäßig erforderlich ist und eher von seinem äußeren Zustand abhängt. Eine sorgfältige Pflege hilft dabei, dass dein Vierbeiner gesund und glücklich bleibt. Darüber hinaus ist die Zahnpflege sehr wichtig.

Australian Stumpy Tail Cattle Dog - Herkunft & Geschichte

Lange Zeit wurde auf dem australischen Kontinent nach einer Hunderasse gesucht, die den rauen Bedingungen des Outbacks gewachsen war und in der Lage war, die großen Rinderherden zu hüten. Die Vorfahren des Australian Stumpy Tail Cattle Dogs umfassen wahrscheinlich den Smithfield, den Dingo und den schottischen Kurzhaarcollie. Anfangs wurde keine Unterscheidung zwischen den Hunden mit kurzer und langer Rute gemacht. Erst im Jahr 1927 wurden sie als zwei verschiedene Rassen anerkannt. Aufgrund unkontrollierter Zuchtpraktiken wurde die Rasse zunächst nicht anerkannt, und die Population der Stumpys ging drastisch zurück. Eine engagierte Initiative setzte sich jedoch erfolgreich dafür ein, diese Hunde vor dem Aussterben zu bewahren. Seit 2005 ist die Rasse offiziell anerkannt.

Australian Stumpy Tail Cattle Dog - Das passende Zubehör

Der Australian Stumpy Tail Cattle Dog ist eine Hunderasse, die sich am besten für erfahrene Hundehalter eignet, die in der Lage sind, ihm ausreichend Auslauf und Beschäftigung zu bieten. Diese Hunde haben ein hohes Energieniveau und benötigen geistige und körperliche Stimulation. Wenn der Hund seine natürlichen Fähigkeiten als Hütehund nicht ausleben kann, gibt es auch andere Hundesportarten, die ihm eine sinnvolle Beschäftigung bieten können. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Stumpy Tail Cattle Dog die Aufmerksamkeit und Aktivität erhält, die er benötigt, um glücklich und ausgeglichen zu sein.

Fazit

Der Australian Stumpy Tail Cattle Dog ist eine einzigartige und robuste Hunderasse, die erfahrene Halter benötigt, um ihr hohes Energieniveau und ihre geistigen Bedürfnisse zu erfüllen. Diese Rasse eignet sich gut für Menschen, die bereit sind, ihrem Hund ausreichend Auslauf und geistige Stimulation zu bieten. Wenn sie nicht als Hütehunde arbeiten können, können sie durch verschiedene Hundesportarten und Aktivitäten beschäftigt werden. Die richtige Pflege und Aufmerksamkeit gewährleisten, dass der Stumpy Tail Cattle Dog ein gesundes und erfülltes Leben führen kann.

Zurück zum Blog