Griffon Nivernais

Griffon Nivernais

Griffon Nivernais Informationen
  • Charakter: Mutig, unabhängig, ruhig
  • Größe: Mittelgroß
  • Höhe: 55-60 cm
  • Gewicht: 25-27 kg
  • Lebenserwartung: 10+ Jahre
  • Felltyp: Lang, struppig
  • Farbe: Dunkles Schieferblau mit lohfarbenen und weißen Abzeichen
  • FCI-Gruppe: Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen

Der Griffon Nivernais, eine französische Rasse, die erfolgreich wiederbelebt wurde, zeichnet sich durch außergewöhnlichen Mut und herausragende Jagdfähigkeiten aus.

Griffon Nivernais - Besondere Eigenschaften

Der Griffon Nivernais zeichnet sich durch eine mögliche Widerristhöhe von bis zu 62 cm aus und hat einen robusten, quadratischen Körperbau. Diese Hunderasse ist durch ihre charakteristisch langen, struppigen Haare gekennzeichnet, wobei die Haarspitzen in der Regel dunkler sind als der Ansatz. Die Fellfarbe variiert von falb bis grau, wobei vereinzelt rein weiße Haare über den gesamten Körper verteilt sein können. Ein kleiner weißer Fleck auf der Brust ist nicht ungewöhnlich und wird sogar im Rassestandard akzeptiert.Die langen, behaarten Ohren des Griffon Nivernais sind weich und hängen herab. Am Kinn ist oft ein kleiner Bart zu sehen, und die Augenbrauen sind auffällig betont, ohne jedoch die lebhaften Augen des Hundes zu verdecken. Die schwarze Nase des Griffon Nivernais ist außergewöhnlich fein und trägt zu seiner Fähigkeit als Jagd- und Treibhund bei. Sein Mut und seine Selbstständigkeit sind in dieser Hinsicht hoch geschätzt, obwohl Vertreter dieser Rasse gelegentlich einen sturen und eigenwilligen Charakter zeigen können.

Griffon Nivernais - Was ist bei der Ernährung zu beachten?

Der Griffon Nivernais ist anfällig für Magendrehungen, deren genaue Ursache unbekannt ist. Daher sollte der Hund nach dem Essen eine Ruhepause einlegen, und die Tagesration sollte auf zwei Mahlzeiten aufgeteilt werden, um das Risiko zu minimieren. Als mittelgroßer Arbeitshund benötigt der Griffon Nivernais hochwertiges Futter mit einem angemessenen Proteingehalt, das seinen Energiebedarf deckt.

Griffon Nivernais - Gesundheit und Pflege

Das raue Fell des Griffon Nivernais erfordert regelmäßige Pflege, idealerweise sollte es zwei- bis dreimal pro Woche gründlich gekämmt werden. In der Regel ist kein Schneiden des Fells erforderlich, aber gelegentlich kann es ratsam sein, die Haare rund um die Augen zu trimmen. Das Kürzen der Haare unter den Ohren kann dazu beitragen, das Risiko von Entzündungen zu minimieren, indem es für eine bessere Luftzirkulation sorgt. Es ist auch wichtig, abgestorbene Haare zwei- bis dreimal im Jahr zu entfernen, um das Fell in gutem Zustand zu halten. Es ist jedoch unbedingt zu vermeiden, das Fell zu scheren, da dies die Deckhaare langfristig schädigen würde.

Griffon Nivernais - Herkunft & Geschichte

Die Ursprünge der Rekonstruktionszüchtung des Griffon Nivernais reichen zurück zu den im 11. Jahrhundert lebenden großen Wolfsjägern von Ludwig dem Heiligen, die aus dem Balkanraum stammten und von den Kreuzrittern importiert wurden. Obwohl der bekannte Griffon Nivernais als eine französische Rasse des Mittelalters gilt, wurde sie ursprünglich hauptsächlich für die Jagd auf wilde Eber gezüchtet. Mit der Nachfrage nach schnelleren Hunden für die Jagd wurde diese Rasse jedoch immer seltener. Nach der Französischen Revolution verschwand sie schließlich vollständig. Im Jahr 1925 wurde der Griffon Nivernais Club gegründet, um die Rasse wiederzubeleben. Für die Rekonstruktion wurden der Grand Griffon Vendéen sowie andere Laufhunderassen wie der Otterhund und der English Foxhound verwendet. Heutzutage wird der Griffon Nivernais immer noch für die Jagd eingesetzt, obwohl die moderne Rasse etwa 20 cm kleiner ist als ihr historisches Vorbild.

Griffon Nivernais - Das passende Zubehör

Eine Grundausstattung, zu der Futter- und Wassernäpfe, Hundehalsband und Leine, Bürste, Zeckenzange und Transportbox gehören, ist für deinen Hund unerlässlich. Wenn du deinem Hund erwünschtes Verhalten beibringen möchtest, können Leckerlis eine wirksame Belohnung sein. Da es sich bei einigen dieser Rassen um Hunde mit starkem Jagdinstinkt handelt, ist es wichtig, sie in entsprechenden Situationen angemessen zu sichern und zu kontrollieren.

Griffon Nivernais - Fazit

Der Griffon Nivernais ist ein weiterer Jagdhund mit einer engen Bindung zu seinen Besitzern. Er benötigt regelmäßige Bewegung und Aktivität im Freien, um sowohl körperlich als auch geistig gesund zu bleiben. Sein rauhes Fell erfordert regelmäßiges Bürsten und Pflege. Der Griffon Nivernais ist loyal und aufmerksam, benötigt jedoch eine erfahrene Hand in der Ausbildung und Erziehung. Wenn seine Bedürfnisse erfüllt werden, kann er ein wunderbarer Begleiter sein.

Zurück zum Blog