Airedale Terrier

Airedale Terrier

Airedale Terrier sind mit die größten Terrier die es gibt, weshalb man ihn in Großbritannien ursprünglich als Jagd und Wachhund züchtete. Seinem tollen Aussehen und dem liebenswerten Charaktere zum Dank, ist er heute ein beliebter Familienhund.

Airedale Terrier - Profil

  • Charakter: Entschlossen und immer in gespannter Erwartung
  • Größe: Mittel
  • Höhe: 56-61 cm
  • Gewicht: 20-29 kg
  • Lebenserwartung: 10-12 Jahre
  • Felltyp: Mittellanges, dichtes und drahtiges Haar
  • Farbe: Sattelschwarz und Lohfarben
  • Besonderheiten: Muskulöser und kompakter Hund
  • FCI-Gruppe: Terrier

Entdecke Fettarme Kauartikel für deinen Vierbeiner in unserem Shop!

Pferde-Haut, gerollt
Pferde-Haut, gerollt
Pferdehautknochen
Pferdehautknochen
Fasan-Fleischstreifen
Fasan-Fleischstreifen

Airedale Terrier - Besondere Eigenschaften

Der Airedale Terrier ist kaum zu verwechseln. Sein Markenzeichen sind die typisch lange Terrier Schnauze und seine kleinen eckigen Ohren. Das Fell ist wellig, und die Rute zeigt sichelförmig nach oben. Mit seinem muskulösen Körperbau dürfen Airedale Terrier nicht unterschätzt werden. Sie sind kluge und aktive Hunde, die bei guter Erziehung tolle Gefährten sind. Neulinge können allerdings leicht überfordert sein, denn der Airedale Terrier ist nicht nur sehr intelligent, sondern durchaus auch stur. Airedale Terrier wurden als Jagd- und Wachhunde gezüchtet. Dementsprechend sind sie schnell, wendig und sehr aufmerksam. Werden sie nicht genug beschäftigt, langweilen sie sich schnell und zeigen das auch. Beim Joggen oder als Reitbegleitung macht der Airedale Terrier gerne mit. Ausgedehnte Spaziergänge sowieso. Auch Hundesport wie Obedience und Agility sind eine Freude für ihn. Zudem können Sie hervorragend zu Suchhunden trainiert werden. So wurden sie auch im Zweiten Weltkrieg eingesetzt, um Nachrichten zu überbringen und Fährten zu lesen. Auch heute noch werden entsprechende Kurse angeboten. Er ist somit der perfekte vierbeinige Partner für aktive Einzelhalter, Paare und Großfamilien. Airedale Terrier sind nur in einer Färbung als “echt” zu bezeichnen. Rücken und Flanke bis in die Spitze der Rute sind Sattelschwarz, die Grundfarbe hingegen wird als Lohfarben bezeichnet, was ein helles Rotbraun ist.

Airedale Terrier - Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung ist natürlich auch für den Airedale Terrier wichtig. Sie kann aus Trocken- und Nassfutter bestehen, aber auch frisches Fleisch ist geeignet. Bei genügender Bewegung sollten sie kaum Übergewicht ansetzen. Leckerlies oder Kauartikel sollten jedoch nicht im Übermaß gefüttert werden. Besonders nicht, wenn der Hund danach bettelt. Abwechslung ist gut. Gelegentlich ein leckerer Kauartikel oder Reste vom Metzger sind aber vollkommen in Ordnung.

Beim Trockenfutter solltest du darauf achten, eher kleine Portionen zu servieren, denn dein Airedale Terrier sollte auch genug trinken. Doch Trockenfutter quillt im Darm noch auf, und als aktiver Hund sollte er sich nicht zu voll fressen. Lieber zwei bis drei kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt. Wenn du dabei feste Zeiten einhältst, gibt das deinem Hund Sicherheit und du vermeidest obendrein, dass er bettelt.

Entdecke gesunde und natürliche Kauartikel für deinen Vierbeiner in unserem Shop!

Pferde-Haut, gerollt
Pferde-Haut, gerollt
Pferdehautknochen
Pferdehautknochen
Fasan-Fleischstreifen
Fasan-Fleischstreifen

Airedale Terrier - Gesundheit und Pflege

Der Airedale Terrier ist einer der wenigen Hunde, der kaum haart. Sie können daher sehr gut für Allergiker geeignet sein. Sein Fell ist dicht und drahtig. Mit seiner dichten Unterwolle fühlt er sich auch im Wasser wohl. Sie sollte jedoch regelmäßig getrimmt werden. Ein Hundesalon übernimmt das für dich, oder du lernst den sicheren Umgang mit dem Trimmmesser einfach selbst. Mit einer harten Bürste oder einem Drahtkamm solltest du ihn mindestens einmal wöchentlich gut durchbürsten. Airedale Terrier sind sehr widerstandsfähig. Schmutz oder Kletten bleiben kaum im Fell hängen. Lediglich die lange Beinbehaarung an den Pfoten bildet bei Nässe schnell kleine Klumpen, die du direkt ausbürsten solltest. Das dichte Fell solltest du regelmäßig auf Zecken untersuchen und sie mit Zeckenzangen für Hunde entfernen.

Beim Airedale Terrier gibt es Probleme mit Hüftdysplasien (HD), welche durch eine Zuchtauslese versucht wird, zurückzudrängen. Zudem gibt es die “juvenile Nephropathie”, oder auch JRD genannte Rasse-Krankheit, bei der die Nieren nachhaltig vergiftet und geschädigt werden. Der Ursprung dieser Krankheit ist noch unbekannt.

Airedale Terrier - Das passende Zubehör

Der Airedale Terrier ist groß genug, um Geschirre und Halsbänder mittlerer Größe zu tragen. Dabei ist es wichtig, dass Halsband oder Geschirr auch gut sitzen, denn die kräftigen und wendigen Vierbeiner sollten sich auch in brenzligen Situationen nicht herauswinden können. Achte auf eine stabile und ausreichend lange Leine, dann hast du auch dann noch genug Spielraum, wenn dein Airedale Terrier an die Leine muss. Für Innenstädte oder Menschenmengen solltest du eine extra kurze Leine haben. Flexi-Leinen sind zwar von der Länge einstellbar, sie ziehen deinen Hund jedoch permanent nach hinten, was sie besonders bei Halsbändern stören kann. Schleppleinen sind eine gute Alternative.

Für die Fellpflege eignen sich Pflegebürsten oder Kämme, die stabil sind und auch eine Knabber-Attacke deines Hundes aushalten.

Airedale Terrier sind sehr verspielt. Sie lieben alles, was quietscht. Und solltest du deinem vierbeinigen Freund auch einen kuscheligen Schlafplatz bieten wollen, findest du Tierpielzeug und Hundebetten im Fachhandel oder online.

Airedale Terrier - Herkunft & Geschichte

Die Rassebezeichnung des Airedale Terrier setzt sich aus “Aire”, für einen Fluss aus der Grafschaft Yorkshire, und “dale” für Tal, zusammen. Es wird angenommen, dass diese Region den Airedale Terrier hervorgebracht hat. Mit Sicherheit weiß man es jedoch nicht. Bekannt ist jedoch, dass ein Vorfahre der Otterhund war. Eine Kreuzung dieses großen Wasserhundes mit größeren englischen Terriern führte zum Airedale Terrier. Das Fell und seine Färbung hat er vom Otterhund, Profil und Körperform hingegen vom Terrier. Die Zucht wurde später mit dem schottischen Schäferhund und dem Gordon Setter verfeinert. 1875 wurde er erst unter dem Namen “Waterside-Terrier” oder “Working-Terrier” bei Zuchtschauen vorgestellt. Der Name Airedale Terrier setzte sich erst einige Jahre später durch, vermutlich wegen der Airedale (Hunde) Schau. Die erste Eintragung im Zuchtbuch datiert auf das Jahr 1882.

Es gibt auch Airedale Terrier, die es zu einer gewissen Bekanntheit gebracht haben. So spielte der in der DDR populäre Setti eine Rolle im Kinderfilm “Der elektronische Doppelgänger” von 1979. Sogar bis ins Weiße Haus brachte es ein Airedale Terrier namens Laddie Boy als First Dog des amerikanischen Präsidenten Warren G. Harding.

Fazit

Der Airedale Terrier, imposant und vielseitig, vereint Klugheit mit Entschlossenheit. Als einstiger Jagd- und Wachhund benötigt er aktive Beschäftigung und konsequente Erziehung. Seine robuste Natur und das dichte Fell erfordern regelmäßige Pflege. Gesundheitlich anfällig für Hüftdysplasien und Nephropathie, benötigt er regelmäßige tierärztliche Betreuung. Passendes Zubehör umfasst stabile Geschirre, Leinen und Pflegebürsten. Mit ihrer reichen Geschichte aus Yorkshire sind Airedale Terrier beeindruckende Begleiter, die mit ihrem Aussehen und Charakter viele Herzen erobern.

Entdecke gesunde Kauartikel für deinen Vierbeiner in unserem Shop!

Pferde-Haut, gerollt
Pferde-Haut, gerollt
Pferdehautknochen
Pferdehautknochen
Fasan-Fleischstreifen
Fasan-Fleischstreifen
Zurück zum Blog